Die regelmäßige Bewegung im Alter ist wichtig. Hiermit können zahlreiche Krankheiten vorgebeugt werden, auch neue Bekanntschaften können geknüpft werden. Zudem wird der Körper und Geist beim Sport gelungen trainiert, sodass auch im hohen Alter noch ein guter Fitnesszustand vorherrscht. In diesem Beitrag finden sich alle Informationen rund um die passenden Sportarten für Senioren sowie die Vorzüge einer regelmäßigen Bewegung im hohen Alter.

 

Welche sind die beliebtesten Sportarten für Senioren?

Damit das Training auch im hohen Alter gelungen abgehalten werden kann, sollte auf eine geeignete Sportart gesetzt werden. Im Rahmen einer Forsa Umfrage wurden die fünft beliebtesten Sportarten für Senioren erfragt.

Angeführt wird das Ranking von allgemeinem Fitnesstraining und Gymnastik. Bei dieser Art des Sports wird nicht nur der Körper gekräftigt, sondern auch der Geist geschult. So wird hiermit ein gelungenes Training für die Stabilität und den Koordinationssinn erhalten. Gleichzeitig ist ein Gymnastiktraining bei richtiger Ausführung gelenkschonend und ungefährlich.

Der zweite Platz wird vom Wandern belegt. Diese Sportart ist bei Jung und Alt beliebt und sorgt für einen gelungenen Ausgleich vom tristen Alltag. Hier wird nicht nur der Körper gestärkt und die Lunge mit frischer Luft versehen, auch können hier die sozialen Kontakte gepflegt werden.

Auf dem dritten Platz wurde das Radfahren platziert. Auch diese Sportart wird in der freien Natur durchgeführt, sodass die frische Luft für ein lebendiges Körpergefühl sorgen kann. Aufgrund der gelenkschonenden Ausübung kann das Radfahren von nahezu allen gesunden Senioren ausgeübt werden, bei Bedarf finden sich zudem geeignete Dreiräder.

Abgeschlossen wird das Ranking mit den beiden Sportarten Schwimmen und Laufen. Beide Fitnessarten lassen sich in der Belastung einfach anpassen, sodass die ideale Geschwindigkeit auch noch im hohen Alter gefunden werden kann. Hier werden nicht nur die Muskeln gekräftigt, auch die motorischen Fähigkeiten können beim Schwimmen und beim Laufen geschult werden. Hinzu kommt, dass dabei meist auf einen Trainer oder Betreuer verzichtet werden kann.

 

Worauf sollte beim Seniorensport geachtet werden?

Damit der Seniorensport sicher und effektiv abgehalten werden kann, sollten einige Dinge beachtet werden. Zu aller erst sollte stets ein Gespräch mit dem Arzt anstehen, bevor mit dem Training begonnen wird. Hier wird abgeklärt, ob die gewählte Sportart auch für den jeweiligen Typen geeignet ist, schließlich müssen Gelenkverletzungen oder andere Erkrankungen berücksichtigt werden. Andernfalls kann sich das Training negativ auf die Gesundheit auswirken.

Wurde schließlich eine geeignete Sportart gefunden, so muss nun vor allem die Intensität beachtet werden. Oft ist hier weniger mehr, sodass der Körper nicht zu sehr gefordert wird. Grundsätzlich ist zu empfehlen, das Training gleichmäßig und ohne extremer Leistungsspitzen auszuführen. Als kleine Hilfe kann hier ein kleiner Pulsmesser helfen, hiermit kann die aktuelle Herzfrequenz gelungen überprüft werden.

 

Welche sind die Vorteile des Seniorensports?

Der Sport im hohen Alter bringt unterschiedliche Vorzüge mit sich. Unter anderem muss hier die allgemeine Fitness genannt werden. So werden durch ein regelmäßiges Training die Muskeln gekräftigt und auch der Geist erfrischt. Dies sorgt für ein allgemeines Wohlbefinden, der Körper fühlt sich wieder angenehm frisch und gesund an. Des Weiteren kann eine regelmäßige sportliche Betätigung zahlreichen Krankheiten entgegenwirken. Vor allem die Gefahr, an Alzheimer zu erkranken, kann durch Seniorensport erheblich gesenkt werden. Dank eines geschulten Gleichgewichtssinns können zudem Stürze und andere Verletzungsrisiken verhindert werden. Der Bewegungs- und Gleichgewichtssinn lässt sich mit den unterschiedlichen Sportarten trainieren, sei es beim Radfahren oder im Rahmen einer Gymnastik.

Neben einer körperlichen Fitness gilt es auch die sozialen Kontakte zu nennen, die beim Sport geknüpft werden. So treffen hier meist Menschen aufeinander, die die gleichen Interessen verfolgen. Ist dies der Fall, so fällt es sehr einfach, ins Gespräch zu kommen und neue Bekanntschaften zu machen. Dies sorgt nicht nur für eine gelungene Motivation beim Sport, auch der Geist wird hiermit angeregt. Dank der neuen Kontakte lässt sich der Alltag abwechslungsreich gestalten, sodass eine ständige Beschäftigung erhalten wird. Ein Vereinsamen in den eigenen vier Wänden kann hiermit effektiv verhindert werden.

 

Wo können Sportangebote für Senioren gefunden werden?

Damit der Sport mit einer ausreichenden Motivation abgehalten wird, sollte die Fitnesseinheit mit gleich gesinnten Sportpartnern abgehalten werden. Um eine geeignete Sportgruppe für Senioren finden zu können, kann auf unterschiedliche Angebote zurückgegriffen werden.

Allem voran muss hier der Vereinssport genannt werden. In den Tageszeitungen und auch im Internet finden sich immer wieder Anzeigen und Informationen zu Vereinen, die spezielle Trainingsgruppen für Senioren anbieten. Hier wird nicht nur auf eine angepasste Intensität geachtet, auch werden hier viele gleich gesinnte Sportler angetroffen. Das Training in einem Verein für Senioren gelingt effektiv und mit einer großen Motivation.

Alternativ zum Vereinstraining kann auch das Angebot verschiedener Universitäten gewählt werden. Immer wieder bieten Unis einen Seniorensport an, hier finden sich schließlich die passenden Räumlichkeiten für Fitnessübungen und Gymnastik.

Zuletzt kann noch ein passendes Sportangebot beim Hausarzt erfragt werden. Meist werden diese über die Angebote in der Region informiert, sodass den Senioren eine gelungene Sportstätte empfohlen werden kann.